Karneval feiern wir, im Eichsener Polizeirevier

WIR SAGEN DANKE!


Es waren wieder unglaubliche Stunden.
Wenn man den Verlauf der ganzen Proben miterlebt, dann fragt man sich öfter: 'Oh man, was soll das nur werden?' und 'Werden wir das alles zeitlich schaffen?'
Letztendlich kann man sagen,
WIR HABEN ES GESCHAFFT UND ES WURDE RICHTIG GEIL!
Wir danken allen Gästen, die uns an diesen 5 Veranstaltungen besucht und mit uns zusammen gefeiert haben. Wir hoffen euch hat es gefallen, denn für uns war es wieder ein riesiges Vergnügen.
Danke auch an alle unsere Sponsoren und der Gruppe Nord!

DANKE!

Bilder von den Veranstaltungen findet ihr übrigends hier.

Polizei patrouilliert durchs Dorf

 

 

Eichsener Carneval Club eröffnet am Wochenende mit zwei Veranstaltungen seine nunmehr bereits 46. Saison

 

 

 

 

Einem mit mehr als 150 Gästen am Sonnabendabend stimmungsvoll gefeierten Karnevalsauftakt des Mühlen Eichsener Carnevalsclub (ECC) folgte gestern der Fasching für die Senioren. Auch hier gaben die Männertruppe, die Funkengarde und alle anderen Beteiligten einen gelungenen Einstand 2018.

 

„Karneval feiern wir im Eichsener Polizeirevier“ lautet das Motto der diesjährigen Saison und wie man die Staatsgewalt aufs Korn nehmen kann, bewiesen die Karnevalisten in vielen Episoden rund um einen eigenen „Tatort“. „Ich bin seit Jahren hier. Ich freue mich immer über das tolle Programm. Mit ein paar Freunden an der Seite hat man hier richtig Spaß“, erklärte Karl Rosenow aus Schwerin. Der 79-Jährige war mit Frau und Freunden aus der Landeshauptstadt gekommen, um auch im achten Jahr in Folge den Seniorenfasching in der Mühlen Eichsener Sporthalle zu feiern. „Die Bänkelsänger, die Tanzmariechen und das Männerballett sind einfach zu gut, um sie zu verpassen“, erklärte er.

 

Nicht ganz so regelmäßig, aber dennoch mit vielen Erwartungen an die Witze und Parodie bekannter Szenen aus dem Polizeialltag feierte auch Heidemarie Worm aus Neu Benzin mit Freunden in Mühlen Eichsen. „Im vergangenen Jahr war ich nicht hier. Es kommt immer auf die Gesellschaft an, mit der man hier feiern möchte. In diesem Jahr passte es gut. Es ist immer viel Spaß dabei“, erklärte sie.

 

Für den Präsidenten des Eichsener Carnevalsclub, Fred Schreiber, ist diese Saison ganz besonders gelungen. „Wir haben uns etwas moderner eingerichtet. Das Prinzenpaar kommt mit dem Segway hereingefahren, ein Beamer zeigt Szenen aus einem selbstgedrehten Tatortspielfilm und die Tänze sind auch etwas frischer“, erklärte der Mühlen Eichsener.

 

Für den größten Lacher sorgten Julian Ruthenberg und Johan Holst. Beide als im Dienst am Stammtisch trinkende Polizisten verkleidet, gaben sie ihren Worten freien Lauf und sorgten mit Witzen über die eigenen Mütter, beinlosen Hunden oder gegenseitigen Beschimpfungen für Lachsalven im Publikum.

 

„Die beiden machen das in diesem Jahr sehr gut. Um so öfter man das natürlich vor Publikum macht, um so besser wird es. Mal sehen, was am kommenden Wochenende alles noch wird“, erklärte Fred Schreiber.

  

Denn auch am kommenden Wochenende drehen die Mühlen Eichsener Karnevalisten noch einmal so richtig auf. Sowohl am Freitag-, als auch am Sonnabendabend werden wieder Hunderte über die Witze lachen, bevor traditionell am Sonntag der Kinderfasching die fröhliche Veranstaltungsserie wieder beendet.

 

https://www.svz.de/lokales/gadebusch-rehnaer-zeitung/polizei-patrouilliert-durchs-dorf-id19054316.html

Kinder proben für den Fasching

Kinder proben für den Fasching – Quelle: https://www.svz.de/18954121 ©2018
Kinder proben für den Fasching – Quelle: https://www.svz.de/18954121 ©2018

 

Die Kindertanzgruppe des Eichsener Carneval Club probt für ihren großen Auftritt am 18. Februar und testet die neuen Kostüme.

 

 

„Helau!“ schallte es laut aus 19 Kinderkehlen am Ende der erprobten Choreografie der Kindertanzgruppe des Eichsener Carneval Clubs (ECC). In grünen und roten Kostümen marschierten die Kinder unter den wachsamen Augen von Trainerin Anja Mundzeck im Takt der Musik.

 

„Dieses Jahr haben wir viele Kinder dabei“, erklärt Anja Mundzeck die verschiedenfarbigen Kostüme. Denn die Kinder tanzen gemischt in Rot und Grün. Zusammen mit den Großen kümmert sie sich um die Tanzschritte von rund 30 Kindern. „Dazu haben wir ein Prinzenpaar aus dem Kindergarten. Die beiden sind mit ihren vier Jahren die Jüngsten“, berichtet die Tanztrainerin. Die anderen Kinder sind alle zwischen fünf und zehn Jahren alt.

 

Am vergangenen Übungstag bekamen große und kleine Tänzer ihre Kostüme überreicht, die sogleich anprobiert wurden. Schließlich soll die mühevoll gestaltete Tanznummer am 18. Februar ein Hingucker werden. Für jeden war etwas dabei, darauf haben Anja Mundzeck und die anderen freiwilligen Trainerinnen gesorgt. Viele von ihnen waren früher selbst bei der Tanzgruppe für den Kinderfasching. „Den gibt es ja schon mindestens vierzig Jahre“, erklärt Anja Mundzeck. Nun reichen sie ihre Erfahrung weiter. Ohne die vielen Unterstützer würde Anja Mundzeck den Kinderfasching kaum gestemmt kriegen „Wir choreografieren jedes Stück selbst.“

 

Dabei orientieren wir uns an den Erwachsenen“, sagt die Trainerin. Bei denen lautet das Motto dieses Jahr „Polizeirevier“. Im Elferrat der Kinder sitzen darum nun auch elf „Polizeiminister.“ Und auch die Tanznummern werden darauf ausgerichtet – mit einem strammen Marsch zum dröhnenden „Eins, zwei, Polizei“. Geübt wird seit Anfang Januar zweimal die Woche. Schließlich soll am Tag des Auftritts jede Bewegung genau sitzen, so die Trainerin.

 

https://www.svz.de/lokales/gadebusch-rehnaer-zeitung/kinder-proben-fuer-den-fasching-id18954121.html

Eichsen lädt zum (Polizei) Karneval

 

Männerballett übt jede Woche für die perfekten Auftritte

 

Die elf Männer der Männertruppe des Eichsener Carneval Clubs sind bester Laune. Fast jeder Schritt sitzt, die Kostüme sind genäht und die ersten Auftritte stehen in wenigen Wochen bevor. Am Sonnabend, 10. Februar, wird in der Sporthalle der Schule zum ersten Mal polizeilich ermittelt. Denn die diesjährigen Vorstellungen stehen unter dem Motto "Karneval feiern wir im Eichsener Polizeirevier!"

"Das Thema hat sich schon vor Monaten ergeben, als wir irgendwie auf das Lied eins, zwei, Polizei kamen", erklärte Karsten Thiele. Der Mühlen Eichsener ist seit vielen Jahren Mitglied der Clubs und tanz in der Männertruppe. Die bekam in diesem Jahr wieder ein Programm auf den Leib geschneidert. Funkengarde-Mitglied Lisa Mundzeck schrieb den Männern eine Geschichte zusammen, die sich zwei Stunden lang durch das Leben eines Polizeirevieres ziehen soll. Verhaftungen, Überfälle, Strafanzeigen und Stammtischgespräche sind dabei an der Tagesordnung. "Auch wenn wir keinen einzigen Polizisten bei uns in der Truppe haben, werden wir dasLeben auf dem Revier sicherlich sehr authentisch rüberbringen", erzählte Thiele mit einem schelmischen Grinsen.

Dafür sorgen werden auch Julian Ruthenberg und Johan Holst. Beide werden während ihres Dienstes als Polizisten an einem Stammtisch einmal über ihre Arbeit philosophieren und die eigentliche Büttenrede durch einen Dialog ersetzen.

Doch nicht nur die Sjetche werden für Lachsalven es Publikums sorgen, auch die Kostüme haben ihren Reiz. Wer noch nie die Männertruppe in kurzen Polizeiröckchen gesehen hat, sollte sich die Vorstellungen nicht entgehen lassen.

Dass die Funkengarde auch in der 46.Saison des ECC ihre Beine schwingt und mit akrobatischen Einlagen für Stimmung sorgt, ist garantiert. Doch erstmals werden sie in dieser Saison auch mit der Männertruppe einen Tanz aufführen. Erst dann wird sich zeigen, wer die besseren Tänzer sind.

Die erste Veranstaltung wird es am 10.Februar in der Sporthalle Mühlen Eichsen geben. Am Sonntag (11. Februar) schließt sich der Seniorenfasching um 14 Uhr an. Wer diese Termine nicht wahrnehmen kann, ist eine Woche später ebenfalls richtig, denn sowohl am Freitag, 16. Februar, als auch am Sonnabend, 17.Februar wird die Polizei in die Sporthalle gegolt, um die vielen Gäste zu unterhalten. Den Abschluss bildet auch in diesem Jahr wieder der Kinderfasching am Sonntag. Anschließend heißt es aufräumen, denn schon am Montag beginnt wieder die Schule und das bedeutet Sportunterricht un der kleinen Sporthalle.

 

http://epaper.wochenzeitungen-im-norden.de/zvsnwe/167/

Funkengarde im Probenstress

 

Diese Damen sind vernarrt in die fünfte Jahreszeit und wollen sich in Mühlen Eichsen als Gangster-Bräute präsentieren

 

Sie sind Schülerinnen, Immobilienkauffrau, Lehrerin, Studentin, Ergotherapeutin und sind vernarrt in die fünfte Jahreszeit. Die Rede ist von den Funken des Eichsener Carneval Clubs, die dem 11.11. entgegenfiebern. Dieses Mal wollen sie um 11.11 Uhr allerdings nicht in Mühlen Eichsen in die neue Saison starten, sondern mit rund 200 weiteren Narren in der Landeshauptstadt Schwerin. Damit folgen sie einer Einladung des Karneval-Landesverbandes MV, der um 10 Uhr zunächst an den Pfaffenteich lädt. Von dort machen sich die Karnevalisten dann auf zum Schweriner Markt, wo Oberbürgermeister Rico Badenschier den symbolischen Rathausschlüssel herausrücken soll.

Nach ihrer Rückkehr in Mühlen Eichsen wollen die ECC-Mitglieder am Sonnabend gegen 15 Uhr auch von Bürgermeister Jürgen Ahrens den Schlüssel einfordern und die Macht an sich reißen. Das Motto der Saison heißt: „Karneval feiern wir im Eichsener Polizeirevier!“ Und was dabei alles passieren kann, wird spätestens bei den ECC-Abendveranstaltungen im Februar nächsten Jahres deutlich.

Schon jetzt ist klar, die Funken des ECC wollen es dieses Mal krachen lassen und werden unter anderem als Gangster-Bräute auftreten. „Wir wollen richtig auf die Pauke hauen und werden uns einmal von einer anderen Seite zeigen“, kündigt Funken-Chefin Lisa Mundzeck an.

 

Seit September treffen sich die Funken regelmäßig in der Mühlen Eichsener Sporthalle und schuften für ihr neues Showprogramm. Der erste von insgesamt drei neuen Tänzen sei bereits einstudiert, verrät Caroline Mundzeck. Sie ist bei den Funken unter anderem für die Musikzusammenstellung zuständig. Und auch für sie heißt es am 11.11. zunächst in der Landeshauptsadt Schwerin „MV Helau!“ zu rufen. Nachmittags ertönt dann lautstark in Mühlen Eichsen der seit Jahrzehnten bekannte Schlachtruf „Eichsen Helau!“.

https://www.svz.de/lokales/gadebusch-rehnaer-zeitung/funkengarde-im-probenstress-id18256906.html

Die Trainingseinheiten sind im vollem Gange.

 

Nur noch 122 Tage bis zur ersten Veranstaltung!

 

Seit dem 15. September kann man wieder jeden Donnerstag, Freitag und ab Januar jeden Montag und Mittwoch die Anspannung in der Sporthalle Mühlen Eichsen spüren. Es wird nämlich wieder trainiert.

Die Mädels sind konzentriert dabei und sind fast fertig mit ihren ersten Tanz. Die nächsten 2 Tänze folgen.

Am 6.Oktober hatten dann auch die Männer haben ihre erste Trainingsstunde hinter sich. Lisa hat die Männer ordentlich ins Schwitzen gebracht. 

Nun heißt es: üben, üben, üben!

Badewannenregatta in Banzkow

 

3. Platz für das originellste Boot

 

Am 29.07.2017 veranstaltete der Banzkower Carnevalclub Grün-Gold e.V. die 23. Badewannenregatta in Banzkow. Auch wir waren wieder mit der MS Biernot 2.0 dabei. Leider konnten wir uns nicht für das Final Rennen um Platz 1-3 qualifizieren. Trotzdem war es für uns ein erfolgreicher Tag. Die MS Biernot 2.0 gewann nämlich den 3. Platz für das originellste Boot.

Bilder der Veranstaltung könnt ihr HIER finden.

Der Monat Juli beim ECC

 

4 Wochenenden =

4 verschiedenen Veranstaltungen

 

Bereits am 02.07. begann der Monat mit dem Neptunfest in Zarrentin.

Die beiden darauf folgenden Wochen standen dann im Zeichen der Wohnungsgesellschaft Radegasttal. Die WGR hatte im Rahmen ihres

25. Jubiläum, am 08.07. in Gadebusch und am 15.07. in Rehna, für die Mieter ein wunderschönes Mieterfest organisiert. Dort traten auch unsere Männer mit ihrem Sommertanz und die Funken mit einem Piraten-Medley auf. Nach dem Auftritt am 15.07 war aber noch lange nicht Schluss für die Mädels. Ein weiterer Auftritt folgte. In Drieberg waren sie die Überraschung bei einem Geburtstag und tanzen dort mit fast allen Einwohnern von Drieberg einen Flashmob zur Musik von ABBA für das Geburtstagskind.

Nur ein Wochenende weiter (22.07.), kam die nächste Veranstaltung. Es ging für einen großen Teil nach Kühlungsborn zum 24. Kühlungsborner Sommerspektakel. Dort beteiligten wir uns am Umzug entlang der Promenade. Obwohl das Wetter nicht ganz so mitspielte, ließen wir uns die gute Laune nicht vermiesen. Nach dem Umzug verlagerte sich die Veranstaltung in den Kurpark. Dort traten mehrere Vereine auf und zeigten ihr Können. Natürlich haben sich das unsere beiden Gruppen nicht entgehen lassen.

Am 29.7. geht es dann weiter. Banzkow veranstaltet zum 23. Mal die Badewannenregatta auf der Stör. Bereits im letzten Jahr waren wir dort und auch dieses Mal lassen wir uns das Event nicht entgehen.

Die MS Biernot 2.0

 

Wir haben das schönste und drittschnellste Boot beim Neptunfest in Zarrentin

 

Die MS Biertnot wurde, mit der Hilfe von Sven Bender, generalüberholt und kann nun verbessert in die Badewannenregatta-Saison starten.

Das erste Rennen bestritten unsere Männer in Zarrentin beim 63. Neptunfest und konnten dort auch gleich 2 Erfolge feiern. Unsere MS Biernot 2.0 konnte sich unteranderem gegen die FFW Zarrentin, die Bundeswehr und auch gegen unsere Freunde von der Schweriner Karnevalsgesellschaft "Winden" e.V. durchsetzen und gewann den Preis für das schönste Boot.

Beim eigentlichen Rennen setzten sich unsere Eichsener Carneval Cops in der ersten Runde an die Spitze und gewannen souverän. In der zweiten Runde verkanteten sich unsere Männer mit den "Zarrentiner Flaschen". Dadurch konnten die Schweriner locker den Sieg nach Hause fahren. Somit haben sie ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigt.

 Bilder der Veranstaltung findet ihr HIER.

 

Social Media

Werde Mitglied beim ECC!

Den ausgefüllten Mitgliedsantrag einfach per Post oder per E-Mail absenden.
Mitgliedsantrag DSGVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.3 KB

Der ECC ist Mitglied im BDK und KLMV!

Noch Fragen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.