Manege frei - der ECC ist dabei!

Manege frei im Stepenitztal

 

"Ein dreifaches Eichsen Helau!" So ertönte es immer wieder in der Sporthalle in Mühlen Eichsen. Denn die fünfte Jahreszeit ist in vollem Gange und nun regieren die Narren bis zum Aschermittwoch. Dann ist die Karnevalszeit wieder vorbei und der Vorstand des "Eichsener-Carnevals-Club e.V." (ECC) aus Mühlen Eichsen stürzt sich wieder in die Vorbereitung für die kommende Karnevalszeit.

Bevor es hieß "Manege frei - wir sind dabei" marschierte der Elferrat begleitet von der Funkengarde ein und begrüßte die zahlreichen Närrinnen und Narren, die sich auch in diesem Jahr wieder sehr viel Mühe bei den Kostümen gegeben hatten. Regiert wird das Stepenitztal bis zum Aschermittwoch noch vom Prinzenpaar Susann I. und Nico I. Auch eine berühmte Sängerin aus Amerika ließ es sich nicht nehmen und besuchte den ECC in Mühlen Eichsen - Lady Gaga. Nach dem ersten Auftritt der Funkengarde hieß es aber Bühne frei für den Männerzirkus "Prost". Bauchredner Harry stellte seinen Vogel Heiko vor, der nicht immer ganz so freundlich zu den Gästen war. "Was ist denn eine Blümchenehe", fragte Harry seinen Vogel. "Na, sie verblüht und er verduftet", so Heiko. Schallendes Gelächter gab es nicht nur bei dieser Zirkusnummer, sondern auch beim Auftritt von "Daniela Katzenberger", die in ihrem rosa Tutu einen Seiltanz aufführte. Tosenden Applaus erntete auch das Männerballett, dass den Zirkusabend krönte.

Für Begeisterung sorgten in diesem Jahr auch wieder die Auftritte der Funkengarde, die von Anne Fehlhaber angeführt wird. Zunächst hieß das Motto "A Tribute to Michael Jackson". Dabei zeigten die Frauen, wie gut sie das Tanzen beherrschen. Auch in knapperer Kleidung wie einer kurzen Corsage zeigten die Mädels, dass sie nicht nur tanzen können, sondern auch sportlich sind. Mehrere schlugen ein Rad oder machten einen Spagat. Von den Auftritten der Funkengarde waren nicht nur die Männer begeistert.

Bevor aber der Abend in der Halle beginnen konnte, hieß es ein paar Wochen vorher: Arbeiten, arbeiten, arbeiten. Denn so eine Karnvalswoche bereitet sich nicht von alleine vor. "Ich mache das jetzt seit 20 Jahren, bin aber jedes Mal wieder aufgeregt. Ohne Lampenfieber geht es einfach nicht", sagt Reiner Dobbertin, Präsident des ECC. Zusammen mit Heike Hein, Reino Döffinger und Uwe Rosenow bildet er die "Bänkelsänger".

"Mir ist es vor allem wichtig, dass wir Spaß unter den Leuten verbreiten - und das machen wir, jedes Jahr aufs Neue", so Dobbertin.

 

http://www.svz.de/lokales/manege-frei-im-stepenitztal-id5009056.html

Hereinspaziert in die Manege

 

Der Eichsener Carneval Club (ECC) lädt am kommenden Sonnabend zur närrischen Zirkusvorstellung ein. Dann heißt es: "Hereinspaziert in die Manege."

Zum 39. Mal wird im Stepenitztal Karneval gefeiert und die 50 Mitglieder vom Elferrat bis zu den jüngsten Narren sind im Endspurt der Vorbereitungen. So verwandelten sie die Mühlen Eichsener Turnhalle in eine bunte Zirkusmanege. Da wurden Girlanden gebunden und aufgehängt, Mengen von Luftballons aufgepumpt und etliche Sterne aufgehängt.

Die Narren des ECC legen sich schon seit Monaten ins Zeug. Die Funkengarde hat Tänze einstudiert. Und auch die Männertanzgruppe hat sich viele Gedanken über Vorführungen und Kostüme gemacht. So dürfen sich die Karnevalgäste auf Eleganz, Sportlichkeit und einen Hauch Exotik und Wildnis freuen.

Damit möglichst viele Besucher an dem närrischen Treiben teilhaben können, hat der ECC mehrere Termine angesetzt - darunter drei Abendveranstaltungen, ein Kinder- und ein Seniorenfasching. Eine Feier am Sonnabend, 19. Februar, ist bereits ausverkauft. Aber für alle anderen Termine inklusive der Premiere am Sonnabend, 12. Februar, sind noch Karten erhältlich. Interessierte können sich bei Reino Döffinger unter Ruf 038871 - 22 976 melden .

Die Termine für den Karneval im Stepenitztal sind: Sonnabend, 12. Februar, 20 Uhr; Sonntag, 13. Februar 14 Uhr, Rentnerfasching; Freitag, 18. Februar, 20 Uhr; Sonntag, 20. Februar, 14 Uhr, Kinderfasching.

 

http://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer-die-landeshauptstadt/hereinspaziert-in-die-manege-id5010596.html

Die Manege wächst - eine Vorstellung ist ausverkauft

 

"Hereinspaziert in die Manege" - Das wird am kommenden Sonnabend sicher oft erklingen, wenn der Eichsener Carneval Club (ECC) zur närrischen Zirkusvorstellung einlädt.

Zum 39. Mal wird im Stepenitztal Karneval gefeiert und die 50 Mitglieder vom Elferrat bis zu den jüngsten Narren sind im Endspurt der Vorbereitungen. Das ganze Wochenende verbrachten die Narren in der Mühlen Eichsener Turnhalle und verwandelten sie in eine bunte Zirkusmanege. Da wurden Girlanden gebunden und aufgehängt, Mengen von großen Luftballons aufgepumpt und etliche Sterne aufgehängt, damit sichergestellt ist, dass die Karnevalsgäste die Zirkusmanege nicht mit einer Turnhalle verwechseln.

Damit möglichst viele Besucher an dem närrischen Treiben teilhaben können, hat der ECC mehrere Termine angesetzt - darunter drei Abendveranstaltungen, ein Kinder- und ein Seniorenfasching. Eine Feier am Sonnabend, 19. Februar, ist bereits ausverkauft. Aber für alle anderen Termine inklusive der Premiere am kommenden Sonnabend, 12. Februar, sind noch Tickets erhältlich.

Und die Narren des ECC legen sich schon seit Monaten voll ins Zeug. Seit der Machtübernahme am 11. November laufen die Proben für Tänze und Vorführungen. Die Funkengarde hat wieder unterschiedliche Tänze zum diesjährigen Motto einstudiert. Und auch die Männertanzgruppe hat sich viele Gedanken über Vorführungen und Kostüme gemacht.

So dürfen sich die Karnevalsgäste auf Eleganz, Sportlichkeit und einen Hauch Exotik und Wildnis freuen.

Mit wechselnden Mottos und immer neuen Dekorationen wollen die ECC-Narren auch diejenigen begeistern, die bisher noch nicht viel vom Karneval gehalten haben. Ihnen gibt ECC-Präsident Reiner Dobbertin diese Kostüm-Tipps: "Clowns sind im Zirkus immer gern gesehen, weil sie viel gute Laune verbreiten. Ich kann mir auch vorstellen, dass eine Raubtier-Dompteurin mit Peitsche auch gut ankommt."

Wichtig ist ihm nur, dass alle Besucher viel Spaß an den Veranstaltungen haben. Das gehört schließlich zur Tradition des ECC, der im nächsten Jahr seine 40. Saison feiern kann.

Karten für die verschiedenen Karnevals-Veranstaltungen in der Zirkusmanege gibt es bei Reino Döffinger unter 038871/22976. Die Termine für den Karneval im Stepenitztal sind: Sonnabend, 12. Februar, 20 Uhr; Sonntag,13. Februar 14 Uhr,

Rentnerfasching; Freitag, 18. Februar, 20 Uhr; Sonnabend, 19. Februar, 20 Uhr; (AUSVERKAUFT) Sonntag, 20. Februar, 14 Uhr,

Kinderfasching. Einlass jeweils eine Stunde vorher.

 

http://www.svz.de/lokales/die-manege-waechst-eine-vorstellung-ist-ausverkauft-id5005671.html

Manege frei für die Narren

 

Für alle Freunde des Karnevals ist jetzt die fünfte Jahreszeit in vollem Gang. Beim Eichsener Carnevals Club (ECC) läuft die inzwischen 39. Saison. Die 50 Mitglieder des Vereines gestalten dafür ein Programm, das die Lachmuskeln der Gäste strapaziert, aber auch auf närrische Art Missstände in unserer Gesellschaft reflektiert.

Diesmal ist Zirkus im Stepenitztal. Unter dem Motto Manege frei, wir sind dabei bietet der närrische Zirkus Attraktionen, die ihres gleichen suchen. Und dafür gibt es noch Karten. Es sind drei Abendveranstaltungen, ein Rentnerfasching und ein Kinderfasching an zwei Wochenenden geplant.

Karten für die verschiedenen Veranstaltungen im Februar gibt es bei Reino Döffinger unter 038871/22976. Die Termine für den Karneval im Stepenitztal sind: Sonnabend, 12. Februar, 20 Uhr; Sonntag,13. Februar 14 Uhr,

Rentnerfasching; Freitag, 18. Februar, 20 Uhr; Sonnabend, 19. Februar, 20 Uhr; Sonntag, 20. Februar, 14 Uhr,

Kinderfasching. Einlass jeweils eine Stunde vorher.

Karnevalshochburg im Stepenitztal

 

Nicht mehr Jürgen Ahrens sondern das Prinzenpaar Susann I und Nico I regieren mit ihrem närrischen Gefolge seit dem 11. November Mühlen Eichsen im Stepenitztal. Für diese 39. Karnevalssaison haben sie das Motto "Manege frei!" ausgerufen. Daher sind alle Karnevalsfreunde derzeit schon damit beschäftigt, nach einem passenden Kostüm zu suchen. Löwen, Tiger, Dompteure, Artisten und Clowns dürfen in einem echten Zirkus nicht fehlen.

Ab dem 12. Februar wird der Eichsener Carneval Club (ECC) mehrfach in die Manege bitten und schon im Dezember beginnt der Vorverkauf der begehrten Eintrittskarten. Die Tänzerinnen der Funkengarde sind derweil mitten in den Proben für einen neuen Gardemarsch und zwei Showtänze. Darin werden sie dem Zirkusdirektor des Abends auf jeden Fall optische Konkurrenz machen, auch wenn die Zylinder der Tänzerinnen viel kleiner sein werden. Außerdem dürfen sich die Karnevalsgäste auf die eine oder andere artistische Einlage der Funkengarde gefasst machen - wie es eben zum Zirkusthema gehört.

Wie schon in den vergangenen Jahren werden die rund 50 Vereinsmitglieder des ECC die letzten Wochen dieses und die ersten Wochen des neuen Jahres damit verbringen, Dekoration für die Turnhalle in Mühlen Eichsen zu basteln und zu bemalen. Wer weiß? Vielleicht will die Männertanzgruppe in diesem Jahr ein paar Raubtiere bändigen und benötigt dazu gar einen Käfig in der Manege. Wie es die inzwischen 39-jährige Tradition will, werden auch die Zungen im Stepenitztal gespitzt. War seit der Gründung 1972 die Karnevalszeit in der DDR ein Moment, in dem man etwas kritischer sein konnte, wird heute offen mit den Mächtigen abgerechnet. "Am meisten Zirkus findet in unserem Land derzeit im Kanzleramt statt", hatte sich ECC-Präsident Reiner Dobbertin, der im Karneval als Bänkelsänger kaum ein Blatt vor den Mund nimmt, bei der Machtübernahme am 11. November geäußert. Wie er sich über Merkel, Westerwelle & Co im Februar äußert und welche Rolle die Funkengarde in der Manege genau übernimmt, sehen aber erst die Gäste der Faschingsfeiern in der Turnhalle im Stepenitztal.

Außer dem ECC sind auch die Mitglieder des Grevesmühlener Carneval Clubs und des Kreihnsdörper Carneval Vereins, des Schönberger Carneval Club sowie des Brüsewitzer Carnevalclub dem närrischen Treiben verfallen.

 

http://www.svz.de/lokales/karnevalshochburg-im-stepenitztal-id4956446.html

Narren machen Zirkus im Stepenitztal

 

"Eichsen helau!" Seit gestern um 11.11 Uhr ist die Gemeinde im Stepenitztal fest in Narrenhand. Bürgermeister Jürgen Ahrens hat den Schlüssel der Gemeinde an das Prinzenpaar Nico I und Susann I abgegeben und mit einem Umzug durch Mühlen Eichsen wurde die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

Für die Narren des Eichsener Carneval Club (ECC) ist es die 39. Saison, die unter dem Motto "Manege frei - der ECC ist dabei" gefeiert werden soll. Schon seit Monaten sind die rund 50 Mitglieder des Vereins, der 1972 gegründet wurde, dabei, den Fasching vorzubereiten. Zum Programm gehören in jedem Jahr Vorführungen der Funkengarde in Uniform und zum Thema passenden Kostümen, der Männertanzgruppe und kritische Töne der Bänkelsänger. In drei Abendveranstaltungen, beim Rentner- und beim Kinder fasching soll die Mühlen Eichsener Turnhalle im kommenden Jahr zur Zirkusmanege werden, in der die Lachmuskeln von hunderten Karnevalsgästen strapaziert werden.

Gestern zog das diesjährige Prinzenpaar mit den Funken Anne Fehlhaber, Lisa Mundzeck, Katja Oschetzki, Christin Nordhaus, Steffi Maas und Grit von Wolffersdorff im Gefolge und begleitet von Mitgliedern des Elferrates durch die Gemeinde. Erste Station vom Gerätehaus der Feuerwehr kommend, war die Kita Schlossgeister. Die Kinder freuen sich schon auf den Kinderfasching und wurden mit Süßigkeiten von den Narren überrascht. Zweite Station war die Regionale Schule, an der gerade Pause war, bevor der Karnevalsumzug wieder zum Startpunkt bei der Feuerwehr zurückkehrte.

Karten für die verschiedenen Veranstaltungen im Februar gibt es ab dem 2. Januar bei Reino Döffinger unter 038871/22976. Die Termine für den Karneval im Stepenitztal sind: Sonnabend, 12. Februar, 20 Uhr; Sonntag,13. Februar 14 Uhr,

Rentnerfasching; Freitag, 18. Februar, 20 Uhr; Sonnabend, 19. Februar, 20 Uhr; Sonntag, 20. Februar, 14 Uhr,

Kinderfasching. Einlass jeweils eine Stunde vorher.

 

http://www.svz.de/lokales/narren-machen-zirkus-im-stepenitztal-id4933876.html

Social Media

Werde Mitglied beim ECC!

Den ausgefüllten Mitgliedsantrag einfach per Post oder per E-Mail absenden.
Mitgliedsantrag DSGVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.3 KB

Der ECC ist Mitglied im BDK und KLMV!

Noch Fragen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.